Allergien: Ein Fallbeispiel aus der Praxis

Allergien: Ein Fallbeispiel aus der Praxis | Praxis Schleicher & Brückl

Allergien: Ein Fallbeispiel aus der Praxis

Schon im März haben wir Ihnen einiges über Allergien vorgestellt (hier geht’s nochmal zu den Artikeln). Viele Betroffene bekämpfen Jahr für Jahr lediglich die Symptome einer Allergie und sind hilflos, wenn es um das Finden einer richtigen Therapie geht. Deshalb wollen wir Ihnen heute ein Fallbeispiel aus unserer Praxis genauer vorstellen.

Der Fall

Der junge Nachwuchs-Manager, Mitte 20, sitzt mit leidendem Gesichtsausdruck und typischen Krankheitsanzeichen in der Praxis: fahle Hautfarbe, tränende Augen, Hautausschlag am Hals und hinter den Ohren. Beim Atmen hört man pfeifende Geräusche und ein Brodeln. Vor vier Jahren, so berichtet er, habe er im Sommer nach dem Baden mit nassem Hemd eine Mofa-Tour unternommen. Noch am selben Tag abends erkrankte er an einer fieberhaften Erkältung. Er erhielt die übliche Standardtherapie mit Antibiotikum, ging jedoch weiter zur Arbeit.
Das Krankheitsbild ging zurück, jedoch nach drei Wochen stellte sich das Hautekzem am Hals und hinter den Ohren ein, das bei Wärme extrem juckte. Zusätzlich bekam der Mann tränende, juckende und brennende Augen und eine fließende Nase. Die Diagnose hieß: allergische Diathese – Neurodermitis und Heuschnupfen.

Diesmal behandelte man ihn mit Antihistaminika und Kortison. Wieder verging die Krankheit schnell, um jedoch schon nach acht Tagen als erneute Erkältungskrankheit wiederzukehren. Der HNO-Arzt räumte die Nasennebenhöhle aus und entfernte die Mandeln.
Zwei Wochen später hatte der Patient Asthma. Nun sah er seine berufliche Karriere gefährdet. Wie sollte er in seinem Zustand den Leistungsdruck halten?

Als erstes untersuchte unsere Praxis das Abwehrsystem des jungen Mannes. Einerseits bestand eine extrem überschießende Immunantwort, andererseits fehlte die Aktivität der Fresszellen – das typische Bild einer schweren allergischen Neigung.
Bei der Stuhlanalyse fanden sich zudem hohe Pilzbesiedelungen und ein Mangel an gesundheitsfördernden Darmbakterien.
Wir verordneten ihm Schwarzkümmelöl zum Inhalieren und als Teesubstanz. Kombiniert wurde diese Therapie mit Echinacinpräparaten über einen längeren Zeitraum. Außerdem erhielt er eine Eigenbluttherapie und Eigenharninjektion sowie eine Gegensensibilisierung. Hinzu kam die Sanierung des Darms. Als Spezialkur für die Lunge setzten wir zu einem späteren Zeitpunkt den Immunmodulator Ribomunyl ein. Dieser immunausgleichende Stoff enthält alle Informationseiweiskörperchen der Problemkeime des Bronchotrachealtraktes und erhöht in dieser Körperregion das Abwehreiweis IgA um das Dreifache. Schon vom zwölften Tag an zeigte sich eine deutliche Besserung. Die Ausschläge gingen zurück, die Atmung wurde freier.

Nach vier Wochen war der Heuschnupfen überwunden. Der Patient war nach zwölf Wochen insgesamt gesund und wieder voll leistungsaktiv. Er ist, wie nicht anders zu erwarten, ins Führungsmanagement seiner Firma aufgestiegen.

Osterurlaub

Osterurlaub | Praxis Dr. Schleicher & Brückl

Osterurlaub

Liebe Patientinnen und Patienten,

unsere Praxis bleibt vom 11.04.2019 bis einschließlich 18.04.2019 geschlossen.
Telefonisch sind wir in dieser Zeit, mit Ausnahme des 12.04., von 08:00 bis 15:00 Uhr zu erreichen. Am Freitag, den 12.04.2019 sind wir telefonisch von 8:00 bis 13:30 Uhr erreichbar.
Ab dem 23.04.2019 sind wir wie gewohnt wieder für Sie da.

Das gesamte Team der Praxis Dr. Schleicher & Brückl wünscht Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Osterfest!

Neuigkeiten zur Hämochromatose

Neuigkeiten zur Hämochromatose | Praxis Schleicher & Brückl

Neuigkeiten zur Hämochromatose

Aufgrund der großen Nachfrage haben wir ein zweites Gerät zur Hämochromatosebehandlung bekommen. Somit können wir nun zwei Pheresen gleichzeitig laufen lassen und Ihre Wartezeit verkürzen.

Außerdem ist Frau Dr. Schleicher-Brückls Buch zum Thema Hämochromatose in einer Neuauflage erschienen und nun im Handel erhältlich!
Weitere Informationen HIER.

Falls Sie sich näher mit dem Thema Hämochromatose befassen wollen, lesen Sie auch unsere Beiträge Hämochromatose: Wie stelle ich sie fest? und Hämochromatose: Was mache ich dagegen?.

Neuer Artikel zum Thema Kinderwunsch im AKOM Magazin 03/19

Neuer Artikel zum Thema Kinderwunsch im AKOM Magazin 03/19 | Praxis Schleicher & Brückl

Neuer Artikel zum Thema Kinderwunsch im AKOM Magazin 03/19

Ist der Wunsch ein Kind zu bekommen erst einmal gefestigt, entsteht oft ein großer Druck und Stress beim Paar. Viele belastende Diagnosen und Eingriffe finden statt. Doch der erste Schritt zum Wunschkind sollten keine invasiven Eingriffe sein, sondern ein gesundes Immunsystem und ein gesunder Geist.

Entscheidend für diese harmonische Einheit, das gelassene Bewusstsein und Urgefühl von Gesundheit, ist das intakte Bezugssystem aller Sphären und Ebenen unseres Organismus.

Lesen Sie jetzt mehr über mögliche Gründe und Lösungsansätze beim unerfüllten Kinderwunsch in Frau Dr. Brückls neustem Artikel im AKOM Magazin 03/19.

Zum Artikel

Kinderwunsch: Neue CD von Dorothea Brückl und Abbas Schirmohammadi

Kinderwunsch CD | Praxis Schleicher & Brückl

Kinderwunsch: Neue CD von Dorothea Brückl und Abbas Schirmohammadi

Kinder sind unsere Zukunft. Es gibt nichts Schöneres für ein Paar, als eine Familie zu gründen, Nachwuchs zu bekommen und eines oder mehrere eigene Kinder großzuziehen. Doch leider ist das Schwanger werden nicht immer gegeben. Viele Paare versuchen vergeblich – oft viele Jahre lang – ein Kind zu zeugen. Je länger dieser Prozess dauert, desto nervöser und unsicherer werden sie, ob es überhaupt noch klappt. Immer mehr Ängste und Zweifel greifen die Beziehung an und stellen diese auf eine harte Bewährungsprobe. Letzten Endes geht man verzweifelt labortechnische und künstliche Wege, doch auch hier ist die Erfolgsrate nicht allzu hoch.

Wenn der Kinderwunsch nicht erfüllt wird, ist dies – vor allem für die Frau – eine äußerst schwierige Lebensphase, zumal sie ab dem 35. Lebensjahr schon als Risikoschwangerschaft gilt. Die Antwort auf das Problem ist eine natürliche Kinderwunschtherapie! Entspannt zum Babyglück – das ist das Motto der renommierten Münchener Ärztin und Kinderwunschtherapeutin Dr. med. Dorothea Brückl, die gemeinsam mit Abbas Schirmohammadi, Heilpraktiker für Psychotherapie und einem der führenden Entspannungstherapeuten und Mentaltrainern Deutschlands, diese CD kreiert hat.

Sie soll allen Paaren – die einen Kinderwunsch in sich tragen und noch nicht erfüllen konnten – dabei helfen, endlich schwanger zu werden. Ganz ohne Medikamente, ohne Chemie, ohne Labor. Über positive Affirmationspakete, tiefgreifende Heilmeditationen, wohlige Entspannungen, gezieltes Mentaltraining und bildliche Visualisierungen ist dies möglich. Hierbei werden Frau und Mann optimal auf die Befruchtung eingestellt. Hinderliche Programme werden gelöscht und durch Kinderwunsch-förderliche ersetzt. In der Testphase und im Praxisalltag der Therapeuten hat dieses exklusive Coaching schon zahlreiche Schwangerschaften eingeleitet. Eine spannende und gewinnbringende CD für alle Paare, die endlich schwanger werden und sich den Traum eines eigenen Kindes erfüllen wollen!

Das Hörbuch ist natürlich auch als MP3-Download auf allen gängigen Portalen erhältlich!

Weihnachtsurlaub

Weihnachtsurlaub | Praxis Schleicher & Brückl

Weihnachtsurlaub

Liebe Patienten und Patientinnen,

unsere Praxis bleibt ab dem 21.12.2018 bis einschließlich 06.01.2019 geschlossen.

Herr Dr. Schleicher ist bis einschließlich 13.12.2018 im Hause, Fr. Dr. Brückl ist bis einschließlich 20.12.2018 mittags für Sie da.
Ab dem 07.01.2019 sind wir zu unseren gewohnten Sprechzeiten wieder da.

In dringenden Fällen erreichen Sie uns am 02.01. und am 03.01.2019 bis 16:00 Uhr und am 04.01.2019 bis 13:00 Uhr telefonisch.

Das gesamte Team der Gemeinschaftspraxis Schleicher & Brückl wünscht Ihnen ein besinnliches  Weihnachtsfest und einen gesunden Start in das neue Jahr 2019!

Neuer Artikel zur Hämochromatose im Paracelsus Magazin 6/18

Neuer Artikel zur Hämochromatose im Paracelsus Magazin 6/18 | Praxis Schleicher & Brückl

Neuer Artikel zur Hämochromatose im Paracelsus Magazin 6/18

Obwohl die Hämochromatose aktuell zu den häufigsten Stoffwechselstörungen zählt, wird sie immer noch sehr selten diagnostiziert.
Dies liegt an den sehr unspezifischen Symptomen, die in Folge der Krankheit auftreten. Deshalb ist es wichtig auf Frühsymptome zu achten!

Lesen Sie jetzt den neuen Artikel zum Thema Hämochromatose von Frau Dr. Dorothea Brückl im Paracelsus Magazin 6/18 vom 29.11.2018.

Zum Artikel

Neuraltherapie: Die schadfreie Therapie gegen akute und chronische Beschwerden

Neuraltherapie | Praxis Schleicher & Brückl

Neuraltherapie: Die schadfreie Therapie gegen akute und chronische Beschwerden

Kopf- oder Rückenschmerzen hatte wahrscheinlich schon jeder von uns. Es sind lästige Beschwerden, die wir oft einfach hinnehmen, ohne zu hinterfragen woher sie kommen. Manifestieren sich diese Schmerzen jedoch und bleiben dauerhaft bestehen, können sie unseren Alltag massiv beeinflussen und machen die Betroffenen schon mal für ein paar Tage handlungsunfähig. Jedoch müssen Sie Schmerzen dieser Art nicht aussitzen, denn es gibt eine sehr wirkvolle und absolut schadfreie Therapie: die Neuraltherapie!

Schon in de 1920er Jahren wurde die Neuraltherapie von den Brüdern Ferdinand und Walter Huneke entwickelt. Man sagt, dass Ferdinand einer Migränepatientin irrtümlich Procain injiziert hatte und diese auf einen Schlag beschwerdefrei war.
Heute unterscheidet man verschiedene Formen der Neuraltherapie:

  • Störfeldtherapie
  • Segmenttherapie

Die Neuraltherapie gehört zur Regulationsmedizin. Das heißt, dass der Körper durch einen entscheidenden Impuls (meist eine Injektion) dazu veranlasst wird, sich wieder selbst zu regulieren und zu heilen. Das Verfahren gehört zur Naturheilkunde mit sehr vielfältigen positiven Effekten und bringt kaum Nebenwirkungen mit sich.

Störfeldtherapie

Bei dieser Form geht man von der Existenz sogenannter Störfelder aus. Dabei handelt es sich um Regionen im Körper, die selbst unauffällig sind und keine Beschwerden verursachen. Sie wirken sich jedoch auf ganz andere Körperregionen aus, bringen das natürliche Gleichgewicht durcheinander und müssen behandelt werden. Beispielsweise kranke und wurzelbehandelte Zähne, Narben oder auch bislang unerkannte Bakterienherde können über die Nervenbahnen und Reflexzonen auch andere Körperregionen schwächen und Krankheiten hervorrufen.
Durch eine gezielte Injektion eines lokalen Betäubungsmittels (meist Procain) direkt in die verschiedenen Störfelder, werden diese ausgeschaltet und der Körper kann sich selbst wieder in ein gesundes Gleichgewicht bringen.

Segmenttherapie

Bei der Segmenttherapie wird das Lokalanästhetikum direkt in den Bereich der Beschwerden durch sogenannte Quaddelungen eingebracht. Dabei wird das Medikament in die obere Fettschicht der Haut gespritzt. Auch intramuskuläre Injektionen in Triggerpunkte (Schmerzpunkte oder lokale Muskelverhärtungen) sind möglich.

Wann hilft die Neuraltherapie?

Egal ob Sie akute oder chronische Beschwerden haben, die Neuraltherapie ist sehr vielseitig einsetzbar. Ein paar Beispiele:

  • Kopfschmerzen, Migränepatient
  • Rückenschmerzen oder andere Muskelverspannungen
  • Arthrose
  • Bandscheibenvorfall, Hexenschuss, u.a.
  • Kreislauf- und Durchblutungsstörungen
  • Allergien, Heuschnupfen, Asthma
  • Beschwerden an den inneren Organen (z.B. Magen, Darm, Leber, Galle)
  • Gynäkologische Erkrankungen
  • uvm.

Wenn Sie Interesse an einer Neuraltherapie haben beraten wir Sie sehr gerne dazu in unserer Praxis!

Leichter zur Alkohol-Abstinenz: Neue CD von Dorothea Brückl und Abbas Schirmohammadi

Die neue CD von Frau Dr. Brückl ist da: Leichter zur Alkohol-Abstinenz | Praxis Schleicher & Brückl

Leichter zur Alkohol-Abstinenz: Neue CD von Dorothea Brückl und Abbas Schirmohammadi

Haben Sie gewusst, dass Menschen, die viel Alkohol konsumieren, im Schnitt 15-20 Jahre früher sterben als Abstinenzler? Schön, dass Sie sich dafür entschieden haben, das Trinken aufzugeben – für Ihr Leben und Ihre Gesundheit.

Beim chronischen Alkoholkonsum handelt es sich um eine Sucht, die Ihre Gesundheit sehr stark gefährdet. Sie sollten sich so früh wie möglich in fachtherapeutische Hände begeben und ein ganzheitlichen Entzugsprogramm starten.

Mit unserem Hörbuch unterstützen wir Sie dabei, dauerhaft mit dem Trinken aufzuhören. Sie werden realisieren, wie zerstörerisch der Alkohol Ihr Leben beeinflussen kann. Hören Sie sich die CD in einem Zuge an, arbeiten Sie mit und glauben Sie an sich, Ihre Stärke und den Erfolg unserer Zusammenarbeit. Gerne können Sie diese CD auch mehrmals hören oder einzelne Übungen, sodass sich das alkoholfreie Programm in Ihnen festigen kann.

Wir wünschen Ihnen das beste für Ihre Gesundheit und viel Erfolg auf dem Weg in Ihr alkoholfreies Leben!

Ihre

Dr. med. Dorothea Brückl und Abbas Schirmohammadi

 

Weitere Informationen finden Sie HIER!