Dr. med. Peter Schleicher
Arzt
– Immunologie
– Ganzheitsmedizin
– Onkologie

Seit über 30 Jahren Praxisinhaber,  mit Leib und Seele Arzt und immer auf der Suche nach den besten und modernsten Therapieverfahren im Dienst seiner Patienten. Er verbindet Tradition und Moderne durch seinen ungemeinen Erfahrungsschatz und seinen hohen Forscherdrang. Mit seiner Tochter Dr. med. Dorothea Brückl, die ihn gerne als einen Genius in der Medizin bezeichnet, führt er die Praxis in München gemeinsam.

Vita

Studium

1971 – 1974
Studium der Humanmedizin an der Universität Regensburg
1970 – 1971
Studium der Psychologie

Beruflicher und wissenschaftlicher Werdegang

2012
Gründung des Europäischen Zentrums für Schockwellentherapie zur Behandlung von Herzerkrankung, Nierenerkrankung, erektiler Dysfunktion, orthopädisch degenerative Erkrankungen auf der Basis von Stammzellaktivierung.
2010
Entwicklung von Immuntherapien mit aktiviertem Zellplasma zur Behandlung oth. deg. Erkrankungen
1994 – 2015
Aufbau eines Zentrums für Apherese mit Spezialbehandlungen durch Erythrozytapherese, Plasmapherese, Photopherese, Leukozytapherese.
1992
Ernennung zum Mitglied der Vereinigung der deutschen medizinischen Fach- und Standespresse in der Union Internationale de la Presse Medicale (U.I.P.M.) in Paris
1987
Erster Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Gefäßsport (GfG), Körperschaft der Deutschen Gesellschaft für Angiologie (DGA)
1986
Berufung als „Fellow of the World Academy of Art and Science“ (FWAAS)
1986
Organisation einer internationalen Medikamentenhilfe für Ecuador
1984 – 1986
Immunologische Untersuchung chronisch Kranker mit Entwicklung neuer präparativer Verfahren in der Immundiagnostik
1985
Organisation von Medikamenten- und Materialhilfe für Dritte-Welt-Länder
1984
Praxis für Ganzheitsmedizin
1984
Leiter des Instituts für Ganzheitsmedizin, Therapie und Forschung chronischer Erkrankungen und Immunologie
1979 – 1984
Anästhesie, Allgemeinchirurgie, Gefäßchirurgie
1974 – 1984
Experimentelle Chirurgie am Klinikum Rechts der Isar der Technischen Universität München
1979
Approbation
1974 – 1984
Klinikum Rechts der Isar der Technischen Universität München