Immunsystem stärken in Zeiten von Corona | Praxis Schleicher & Brückl

Immunsystem stärken in Zeiten von Corona

COVID 19 beschäftigt uns weiterhin. Es wird viel über Risikofaktoren und das Impfen publiziert, jedoch nur sehr wenig darüber, das Immunsystem zu stärken und Prophylaxe zu betreiben. Viren begleiten uns ununterbrochen und nur ein starkes Immunsystem kann uns vor einer Ansteckung und vor komplizierten oder schweren Verläufen schützen.

Genau darauf sind wir spezialisiert: das Immunsystem zu stärken. Wir analysieren Ihr Immunsystem, decken Schwächen auf, machen Defizite sichtbar und therapieren diese dann gezielt und individuell.

So stärken wir Ihr Immunsystem

Hierfür entnehmen wir dem Patienten Blut, das dann in unserem Immunbiologischen Labor untersucht wird. Die Immunzellen werden in ihrer Anzahl und Funktionen dargestellt und von uns ausgewertet.

Nun wird ein individuelles Therapieprogramm für den Patienten entworfen. In der Regel ist dies eine Immunmodulation. Das heißt, es werden Immunstimulatoren, z.B. subkutan (direkt unter die Haut) für einige Wochen injiziert. Dadurch wird eine Steigerung und Aktivierung der zellulären Abwehr erreicht und das Immunsystem arbeitet auf höchsten Level.

Gezielt gegen Viren

Übrigens ist es möglich, das Immunsystem auch gezielt gegen Viren scharf zu machen. Dies ist natürlich besonders wichtig bei chronischen Erkrankungen oder auch, wenn der Patient unter Vorerkrankungen leidet und jetzt zur Risikogruppe von COIVD 19 gehört.

Die natürliche und starke Abwehr ist darauf ausgerichtet, Eindringlinge wie Viren oder Bakterien schon im Anfangsstadium zu erkennen und anzugreifen. Während diese unspezifische Abwehr gegen alles Fremde sofort anspringt, setzt das Immunsystem dann schon zum Zweitschlag an und produziert spezifische Waffen gegen die Eindringlinge. Außerdem besitzt es die Fähigkeit ein Gedächtnis auszubilden, sodass es bei einer weiteren Ansteckung nicht zu Symptomen kommt, sondern der Eindringling sofort mit den richtigen Waffen bekämpft wird. Ein starkes und gesundes Immunsystem ist die beste Prophylaxe!

Vorerkrankungen gut einstellen

Bei COVID 19 wurde eine erhöhte Mortalität bei Patienten mit Vorerkrankungen (z.B. der Hypertonie) festgestellt. Zu diesem Thema laufen derzeit einige Studien, einige Erkenntnisse wurden schon publiziert. Die Hypertonie (Bluthochdruck) als Risikofaktor für einen schwereren COVID 19-Verlauf kann jedoch naturheilkundlich gut ausgeschalten werden.

Neben Bewegung, Ernährung und einem gesunden Lebensstil, bietet die Naturheilkunde auch alternative Medikamente zur Blutdruckeinstellung. Im Übrigen wurden auch sehr positive Ergebnisse bei der Blutdruckeinstellung festgestellt, wenn man eine regelmäßige milde Aderlaßtherapie durchführt. Wir beraten Sie gerne.

Des Weiteren begleiten wir Sie bei anderen Vorerkrankungen, die z.B. die Lunge betreffen wie Asthma, Bronchitis, Lungenentzündung etc. Ebenso bieten wir natürlich bei allen allergischen Erkrankungen sowie Autoimmunerkrankungen weiterhin die onkologische Begleittherapie an.

Unser Beruf ist unsere Leidenschaft. Wir fühlen uns besonders angesprochen jetzt unseren Beitrag zu leisten und Sie in Krankheit aber auch in Prophylaxe und Nachsorge zu unterstützen und zu begleiten.

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren! Gerne bieten wir die Beratung auch telefonisch an.

In unserer Praxis halten wir selbstverständlich die höchsten Hygienestandards ein und arbeiten natürlich mit Mundschutz und Abstandseinhaltungen.