Starkmacher neues Schulsystem

Starkmacher für das Immunsystem: Ein neues Schulsystem aufbauen

Der Immun-Code, das neue Buch von Dr. Dorothea Schleicher-Brückl, stellt uns 10 Starkmacher für unsere Gesundheit vor, die die körpereigene Welt wieder ins Gleichgewicht bringen sollen.
Wir geben schon jetzt einen kleinen Einblick in die verschiedenen Starkmacher und kommen nun zu den Starkmachern auf gesellschaftlicher Ebene.

Starkmacher 8: Ein neues Schulsystem aufbauen

Ein gesundes Immunsystem ist, wie Sie bereits in den vorangegangenen Artikeln dieser Reihe erfahren haben, von gesunder Ernährung, ausreichend natürlicher Bewegung und einer stabilen psychischen Verfassung abhängig. All diese Faktoren lassen sich schon von früh auf lernen. Das Einüben und Trainieren eines gesundheitsfördernden Lebensstils beginnt also bereits in der Schule, eigentlich schon im Kindergarten. Um das aber leisten zu können, muss unser Bildungssystem reformiert werden. Gefragt sollen nicht mehr Wettbewerb und Überhäufung von Wissen sein, sondern Kreativität, Kultur, Bewegung, aber auch Gemeinschaftsgeist.

Die traditionelle Schule gründet auf der Vorstellung, dass es nützlich sei, die Schüler mit möglichst vielen Details aus dem gesamten Kosmos des Wissens vertraut zu machen. Aktivitäten wie Sammeln, Abschreiben und Auswendiglernen waren von höchster Bedeutung, aber dieses Zeitalter ist vorbei. Die Halbwertszeit wissenschaftlicher Erkenntnisse liegt unter 10 Jahren. Fast alles, was aktuell gewusst werden kann, ist inzwischen von einem internetfähigen Handy aus zu jeder Zeit von jedem Ort der Welt mit wenigen Klicks abrufbar. Der Schlüsselbegriff für Lebenstauglichkeit heißt heute nicht mehr „Wissen“ sondern „Können“. Also „sich eigenständig Informationen beschaffen“, diese Informationen „für Problemlösungen nutzen“, „kritisch hinterfragen“ und „verständlich weitergeben“. Die Aufgabe sollte nicht länger „Antworten auswendig lernen“, sondern „die richtigen Fragen stellen“ sein. Also eigenständig Zusammenhänge über mögliche Ursache und Wechselwirkungen herstellen, selbst experimentieren, Fehler machen und daraus lernen und Neues entwerfen.

Lernen sollte außerdem ein aktiver und interaktiver Prozess werden, an dem idealerweise alle Sinne beteiligt sind. Und es ist notwendig, verschiedene Zugänge zum Lernen zu ermöglichen, die der Vielfalt unterschiedlicher Lerntypen entsprechen, denn jedes Kind, jeder Jugendlicher lern anders. Jeder Lernende hat sein eigenes Tempo, seine besonderen Themen, seinen individuellen Weg. Die Organisation der Arbeitsformen muss also variabel sein, um individuelles Lernen zu ermöglichen und soziale Kompetenzen zu fördern.

Mehr Gedanken zur Umstrukturierung des Schulsystems finden Sie im Buch Der Immun-Code. Außerdem finden Sie dort eine beispielshafte zeitliche Aufteilung des Lernens und auch Tipps für Lehrer oder die Gestaltung der Räumlichkeiten an der Schule.
Außerdem geht es im Buch um das Immunsystem im Allgemeinen, wie es aufgebaut ist, aus welchen Bestandteilen es besteht sowie die Abwehrsysteme, die zur Immunabwehr gehören.

Der Immun-Code: Neues Buch von Frau Dr. Schleicher-Brückl

Neues Buch: Der Immun-Code | Praxis Schleicher & Brückl

Sie interessieren sich für das Thema Immunsystem? Dann ist Der Immun-Code genau das Richtige für Sie.

Frau Dr. Schleicher-Brückl beschreibt anschaulich und verständlich, wie unser Immunsystem aufgebaut ist, aus welchen Bestandteilen es besteht sowie die Abwehrsysteme, die zur Immunabwehr gehören.
Unser Immunsystem schützt uns nur dann gut, wenn wir es durch eine entsprechende Ernährung und Lebensweise unterstützen. Im Immun-Code finden Sie Tipps und Ratschläge von Frau Dr. Schleicher-Brückl, wie Sie Ihr Immunsystem effizient unterstützen können.

Der Immun-Code ist nun überall erhältlich – natürlich auch als eBook!