Starkmacher: Gesünder ernähren

Starkmacher für das Immunsystem: Gesünder ernähren

Im neuen Buch von Dr. Dorothea Schleicher-Brückl, Der Immun-Code, stellt sie uns 10 Starkmacher für die Gesundheit vor, die wieder Harmonie in die körpereigene Welt bringen sollen.
Wir geben schon jetzt einen kleinen Einblick in die verschiedenen Starkmacher und starten mit den Starkmachern auf körperlicher Ebene.

Starkmacher 1: Gesünder ernähren

Für eine intakte und gut funktionierende Abwehr ist es entscheidend, wie wir uns täglich ernähren. Die Ernährung kann sogar gezielt auf das Immunsystem einwirken, sodass Emotionen, Hormonsystem und Körperabwehr immer harmonisch optimale Leistung erbringen. Im Umkehrschluss gilt aber auch natürlich, dass die Ernährung für viele chronische Erkrankungen verantwortlich sein kann. Die Ernährung spielt eine große Rolle bei Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Herzkrankheiten, Schlaganfällen und Krebs.
Dabei stellt man oft fest, dass nicht die Menge an ungesunder Nahrung ausschlaggebend ist, sondern der Mangel an gesunder Nahrung. Besonders Obst, Nüsse, Vollkornprodukte und Saaten kommen zu wenig oft auf den Tisch. Die Empfehlung von fünf Portionen Obst oder Gemüse am Tag schafft kaum einer – dafür hat der Konsum von Zucker und Fleisch deutlich zugenommen.
Doch nicht nur die Lebensmittelauswahl ist oft schlecht, auch die Menge ist in vielen Fällen bedenkenswert: Wir essen nicht mehr aufgrund von einem natürlichen Bedürfnis, sondern rund um die Uhr wie es uns beliebt – oft sogar aus purer Langeweile! Auch zu Größe der Speisen hat sich seit den 1950er Jahren vervierfacht, und das gilt auch für die Mahlzeiten zuhause!

Doch keine Sorge, gesunde Ernährung muss nicht schwer sein und kann Ihnen enorm viel Lebensqualität zurückschenken.

Was sollte ich in den Speiseplan einbauen für eine gesunde Ernährung?

  • Essenzielle Fettsäuren: z.B. hochwertiges Olivenöl, Nüsse, Avocados, Omega-3-Fettsäuren aus fetten Fischen, Omega-6-Fettsäuren aus heimischen Ölen wie Sonnenblumen- oder Distelöl
  • Folsäure: v.a. in Hülsenfrüchten wie Kichererbsen, Sojabohnen, Linsen und Erbsen, grünes Blattgemüse, Rosenkohl, Blumenkohl, Brokkoli, Rote Beete, Tomaten, Salate
  • Radikalfänger: Obst und Beeren, besonders Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E, Beta-Karotin, sekundäre Pflanzenstoffe
  • Lycopen: Tomaten, Wassermelone, Grapefruit, Papaya
  • Heilkräuter: v.a. aufgrund des hohen Kalziumgehalts, u.a. in Lorbeer, Salbei, Wacholder, Rosmarin, Thymian, Kapuzinerkresse, Ingwer, Knoblauch, Zwiebeln

Außerdem sollten Sie einige wichtige Grundregeln zu den Ernährungsgewohnheiten beachten, die zusätzlich einen positiven Effekt auf die Gesundheit haben.

Grundregeln der Ernährungsgewohnheiten

  1. Kochen Sie so oft wie möglich selbst mit unverarbeiteten Zutaten und würzen Sie mit frischen oder getrockneten Kräutern. So wissen Sie genau, was in Ihrem Essen enthalten ist
  2. Verarbeiten Sie möglichst frische hochwertige Ware, am besten regional und saisonal.
  3. Versuchen Sie zwischen den Mahlzeiten etwa 3 bis 4 Stunden Pause einzulegen und in dieser Zeit nichts zu essen.
  4. Nahrung sollte weder zu heiß noch zu kalt sein.
  5. Nach dem Essen empfiehlt sich eine 15- bis 20-minütige Ruhephase.
  6. Getränke nie eiskalt trinken, da sie so den oberen Verdauungstrakt in seiner Kraft schwächen.
  7. Die optimalen Zeitpunkte für die Mahlzeiten sind: Frühstück 9 Uhr, Abendessen 19 Uhr. Das Mittagessen sollte die Hauptmahlzeit darstellen.
  8. Achten Sie auf basische Nahrungszufuhr oder gleichen Sie den Säure-Basen-Haushalt durch Basenbrühe aus.

Sie wollen mehr Erklärungen und weitere Tipps zur gesunden Ernährung?
Mehr zum Starkmacher gesunde Ernährung finden Sie im Buch Der Immun-Code von Dr. Dorothea Schleicher-Brückl. Außerdem geht es im Buch um das Immunsystem im Allgemeinen, wie es aufgebaut ist, aus welchen Bestandteilen es besteht sowie die Abwehrsysteme, die zur Immunabwehr gehören.

Der Immun-Code: Neues Buch von Frau Dr. Schleicher-Brückl

Neues Buch: Der Immun-Code | Praxis Schleicher & Brückl

Sie interessieren sich für das Thema Immunsystem? Dann ist Der Immun-Code genau das Richtige für Sie.

Frau Dr. Schleicher-Brückl beschreibt anschaulich und verständlich, wie unser Immunsystem aufgebaut ist, aus welchen Bestandteilen es besteht sowie die Abwehrsysteme, die zur Immunabwehr gehören.
Unser Immunsystem schützt uns nur dann gut, wenn wir es durch eine entsprechende Ernährung und Lebensweise unterstützen. Im Immun-Code finden Sie Tipps und Ratschläge von Frau Dr. Schleicher-Brückl, wie Sie Ihr Immunsystem effizient unterstützen können.

Der Immun-Code ist nun überall erhältlich – natürlich auch als eBook!